Urlaub in Tirol: Regionen, Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Woran denkst du zuerst, wenn du Tirol hörst? Sind es die saftigen Wiesen mit ihren Alm-Kühen und hölzernen Berghütten? Oder die schneebedeckten Gipfel inmitten des wunderbaren alpinen Panoramas? Vielleicht kommen dir auch zuerst kulinarische Highlights wie Tiroler Schinken, Bergkäse oder Tiroler Gröstl in den Sinn – oder aber auch sehenswerte Städte wie Innsbruck oder Kitzbühel. Tirol ist vielfältig und hat daher immer etwas für dich zu bieten – ganz egal, zu welcher Jahreszeit oder aus welchem Anlass du reisen möchtest.

Tirols Hauptstadt Innsbruck verfügt über ein hervorragendes Verkehrsnetz, sodass sich die Anreise nach Tirol generell unkompliziert gestaltet. Unabhängig vom Start-Land, ist Innsbruck bestens an das Fernbus-, Bahn- sowie Flugnetz angebunden. Aus vielen Städten von Europa findest du Direktverbindungen mit dem Flugzeug, welches die zeitsparendste Anreisevariante ist. Zusätzlich besteht jederzeit die Möglichkeit der PKW-Anreise, wobei es lediglich die Vignettenpflicht des Landes Österreich zu beachten gilt. Per Auto, Bahn oder Fernbus dauert die Anreise zwar länger, du siehst jedoch auch wesentlich mehr von der schönen Landschaft und wie sich diese auf dem Weg nach Tirol verändert.

Beliebte Urlaubsregionen und Urlaubsorte in Tirol

Region Stubaital

Nur zehn Kilometer von Innsbruck entfernt beginnt das Stubaital, dessen Talende der Stubaier Gletscher bildet. Das Stubaital ist bei einem Urlaub in Tirol zu jeder Jahreszeit eine schöne und sehenswerte Region.

Im Sommer kannst du moderat oder anspruchsvoll wandern gehen. Der dortige Höhenwanderweg führt dich auf bis zu 3000 Meter und entlang saftig grüner Almen, Jausen-Hütten und Wasserfällen. Eine grandiose Aussicht gibt es obendrauf. Einige Wanderwege sind thematisch eingebunden und locken mit erfrischenden Gebirgsseen. Touren mit dem Fahrrad oder Mountainbike sind im Stubai genauso schön wie Ausflüge mit deiner Familie. Du kannst die Eisgrotte am Gletscher besuchen oder das Panorama von der Aussichtsplattform “Top of Tyrol” bewundern. Abenteuerspielplätze gibt es genauso wie Hallenbäder oder Spielcenter für Schlecht-Wetter-Tage.

Im Winter lockt die Region mit hoher Schneesicherheit in vier Skigebieten, in denen du das Rodeln, Langlaufen oder Abfahrten genießen kannst. Wenn du Ski oder Snowboard fahren noch erlernen möchtest, kannst du das unkompliziert in den Skischulen vor Ort machen. Die Region ist touristisch hervorragend ausgebaut, sodass es dir an nichts fehlen wird.

Stubaital

Region Zillertal

Die Ferienregion des Zillertals in Tirol erstreckt sich fast 50 Kilometer lang und ist sowohl für ihre sonnigen Almen und sanften Bergwiesen als auch für ihr Skigebiet Zillertal Arena und die vielen über 3000 Meter hohen Berge beliebt. Das Zillertal ist außerdem bekannt dafür, mit dem Hintertuxer Gletscher das einzige ganzjährig nutzbare Skigebiet in Österreich zu haben.

Mit Mayrhofen, Tux, Zell am Ziller, Fügen, Hochfilzen, Itter, Gerlos oder Finkenbach findest du schöne österreichische Orte. Du kannst dort in den Gaststuben die Tiroler Küche genießen und dich am Kamin der urigen Hütten nach einem langen Tag auf der Piste wärmen.

Wenn du das Zillertal in den warmen Monaten des Jahres besuchen möchtest, kannst du Rad fahren und Mountainbiken oder Ausflüge zu Zielen wie der Heumilch-Sennerei machen. Entlang des gesamten Tales gibt es immer wieder Geschäfte, die typische Tiroler Spezialitäten verkaufen und sich als Mitbringsel für zuhause eignen.

Zillertal

Region Kitzbühel

Kitzbühel gilt als Mekka der Schönen und Reichen, weil es neben der tollen Altstadt auch erstklassige Skigebiete und weitere Freizeitaktivitäten zu bieten hat. Daher lohnt sich ein Besuch während deines Urlaubs in Tirol allemal. Da Kitzbühel umgangssprachlich Gamsstadt genannt wird, ziert das Stadt-Logo eine Gams.

Die schöne und moderne Altstadt lädt zu jeder Jahreszeit zum Bummeln ein und bietet zahlreiche Boutiquen, Einkehrmöglichkeiten in Form von Restaurants und Cafés sowie ein exklusives Casino. Tradition und Moderne treffen in diesem exklusiven Wintersportort aufeinander wie nirgendwo sonst. Dadurch erfreut sich Kitzbühel weltweiter Beliebtheit. Zudem findet alljährlich im Januar das berühmte Hahnenkamm-Rennen statt, bei dem du als Zuschauer hautnah dabei sein kannst. Wenn du selbst fahren möchtest, wird dir das große Skigebiet KitzSki große Winterfreuden bereiten. Es gilt als weltbestes Skigebiet.

Machst du in Kitzbühel oder der unmittelbaren Umgebung Urlaub, kannst du inmitten der wunderschönen Natur wandern oder Mountainbiken gehen oder im Erholungsgebiet Bichlach dem Golfsport frönen. Ausflugsziele wie der Wildpark Aurach sind besonders schön, wenn du mit Kindern nach Kitzbühel kommst.

Kitzbühel

Region Wildschönau

Die Wildschönau ist keine große Ferienregion in Tirol, dafür aber eine sehr idyllische und deshalb beliebte Gegend für einen Urlaub in Tirol. Sie befindet sich westlich der Kitzbüheler Alpen und ist geprägt durch viel österreichische Tradition. Du kannst in Berghütten oder auf Bauernhöfen an den üppig grünen Bergwiesen wohnen, morgens durch das Läuten der Kuhglocken geweckt werden und die traumhafte Umgebung genießen. Mit 2309 Metern ist der Große Beil der höchste Berg der Wildschönau. Im Sommer kannst du ihn wunderbar zum Wandern nutzen und dir unterwegs Stärkung in den Almgasthütten verschaffen und die Schaukäserei anschauen.

In den Wintermonaten wartet das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau auf dich, in welchem du Skifahren, Rodeln und Winterwandern kannst.

Wenn du mit deiner Familie reist, kannst du im ganzjährig geöffneten Familienpark Drachental jede Menge Spaß haben. In den Sommermonaten sorgt der über zwei Kilometer lange Alpine Coaster auf bis zu 25 Metern Fahrbahnhöhe für puren Nervenkitzel, aber es gibt auch viele Klettermöglichkeiten, Spiele und Trampoline. Während der Winterzeit ist eine große Eislauffläche der Höhepunkt im Park – langweilig wird es euch hier garantiert nicht.

Wildschönau

Region Innsbruck

Eine interessante und junge Stadt im Herzen zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten – das ist Innsbruck am Inn! Das breite Inntal ist vom Panorama der schneebedeckten Bergspitzen der Nordkette geprägt. In der Stadt findest du schöne Geschäfte, das berühmte Goldene Dachl und viele Studenten durch die dortige Universität. In der näheren Umgebung liegen die Skisprungschanze Bergisel, die Swarovski Kristallwelten oder die Seilbahnstationen zur Nordkette. Wenn du mit deinen Kindern unterwegs bist, solltest du dir den Alpenzoo nicht entgehen lassen.

Innsbruck selbst hat keine Skigebiete. Dennoch liegen die Wintersportmöglichkeiten nicht weit entfernt und selbst ein Abstecher nach Italien wäre theoretisch möglich – die Fahrtzeit bis an den Gardasee beträgt nur rund vier Stunden.

Innsbruck

Region Karwendel

Das Karwendelgebirge ist hauptsächlich als Silberregion bekannt – bis heute findest du in Schwaz ein Silberbergwerk, das du besuchen kannst. Zur Karwendel-Region gehört auch Jenbach, von wo aus du mit der Achenseebahn fahren kannst. Bist du lieber aktiv unterwegs, empfehlen sich Wander- oder Mountainbike-Touren durch die vielseitige Landschaft des Karwendels. In dieser Region ist alles recht klein, dennoch sind die drei vorhandenen Skigebiete und knapp 20 Rodelbahnen sehr schön.

Karwendel

Tirol-Urlaub: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Festung Kufstein

Schon von der Straße auf dem Weg nach Innsbruck wirst du die Festung Kufstein erblicken können, da sie hoch über der gleichnamigen Stadt thront. Sie beherbergt mit 4948 Pfeifen die größte Freiorgel weltweit – diese erklingen täglich um 12 Uhr. Auf der Festung gibt es neben einem Museum auch ein interessantes Staatsgefängnis zu sehen. Du kannst mit dem Kaiserlift weiter ins Kaisergebirge fahren, um dort wandern zu gehen oder erkundest die schöne Altstadt Kufsteins zu Fuße der Festung.

Festung Kufstein

Alpenzoo Innsbruck

Die Höhepunkte des Alpenzoos sind nicht nur die über 150 Tierarten der Alpen und die Lage unterhalb der Nordketten-Berge mit einem fantastischen Blick über das Inntal und Innsbruck, sondern auch, dass er sich “höchstgelegener Zoo von Europa” nennen darf. Bist du per Bus, Auto oder mit der Nordkettenbahn im Zoo angekommen, kannst du ganzjährig den Lebensraum und die Lebensweise der tierischen Alpenbewohner erkunden. Ein Abenteuerspielplatz sorgt für Abwechslung und die vorhandenen Rastplätze für eine entspannte Stärkung zwischendurch.

Alpenzoo Innsbruck

Goldenes Dachl

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Innsbruck zieht mit ihren 2657 vergoldeten Kupferziegeln die Blicke aller Besucher auf sich. Das Goldene Dachl ziert viele Postkarten der Stadt, wird täglich tausendfach fotografiert und hält für interessierte Besucher auch ein Museum zur Entstehungsgeschichte bereit. Da alles sehr kinderfreundlich und keineswegs fad aufgebaut ist, kannst du das Goldene Dachl auch im Rahmen eines Familienurlaubs in Tirol problemlos besichtigen.

Goldenes Dachl

Burgenwelt Ehrenberg

Ähnlich der Festung Kufstein, liegt auch die Burgenwelt Ehrenberg hoch über der Straße und ist von weither sichtbar. Die Anlage wurde um 1290 erbaut, zur Verteidigung genutzt und beinhaltet vier Gebäudetrakte wie die Ehrenberger Klause, die Burg Ehrenberg und die Schaufestung Schlosskopf. Alles rund um die früheren Ritter findest du in den Ausstellungen, wodurch die Besichtigung auch mit Kindern attraktiv ist. Die kleinen Gäste erfreuen sich außerdem am Zauberwald und dem Burgspielplatz. Große Gäste erleben auf der tibetisch anmutenden Hängebrücke Highline179 einen Adrenalinkick und prächtige Aussichten während ihres Tirol-Urlaubs.

Burgenwelt Ehrenberg

Schloss Ambras

Inmitten eines gepflegten Schlossgartens liegt das Schloss Ambras am Rande der Stadt Innsbruck und thront dort auf einem hohen Felsen. Früher eine Burg, später zum Renaissance-Wohnsitz umgestaltet, beherbergt das Schloss Ambras eine beachtliche Kunstsammlung im Antiquarium, drei Rüstkammern sowie der Wunder- und Kunstkammer. Im Hochschloss kannst du zusätzlich gesammelte Skulpturen, gläserne Bildnisse und Waffen bewundern oder den Prunk des Spanischen Saals mit eigenen Augen sehen.
Nach der Innenbesichtigung lohnt sich ein ausgedehnter Spaziergang im Schlosspark mit seinem Weiher und dem Wildpark.

Schloss Ambras

Swarovski Kristallwelten

Die Swarovski Kristallwelten dürfen bei einem Urlaub in Tirol nicht fehlen. Sie entführen dich in Wattens nahe Innsbruck in eine glitzernde Welt voller Magie. Dieses Ausflugsziel wurde anlässlich des 100jährigen Bestehens der Firma Swarovski geschaffen, um seinen Gästen die Sphären der Kristalle und die Unternehmensgeschichte näherzubringen. Wohin du auch siehst, funkelt und leuchtet es in den buntesten Farben. Schon am Eingang erwartet dich ein beeindruckender Riese, der Wasser speit. Ein weiterer Höhepunkt liegt im Garten der Ausstellung: Aus 800.000 Swarovski-Kristallen wurde eine Wolke über dem See erschaffen, deren Spiegelung im Wasser durch ihre funkelnden Steinchen faszinierend ist.

Verschiedene Installationen aus kristallinen Bestandteilen versetzen dich in Staunen und scheinen das Unmögliche möglich werden zu lassen. Innen wie außen haben zahlreiche Designer und Künstler dafür gesorgt, ein einmaliges Ambiente zu schaffen. Die ausgestellten Kristall-Kunstwerke sind teilweise effektvoll beleuchtet und musikalisch untermalt.

Swarovski Kristallwelten

Beliebte Ausflüge und Aktivitäten in Tirol

Area47 in Sölden

Wenn du ständig auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalinkick bist, ist die Area47 in Sölden im Ötztal die beste Gelegenheit, um dich während deines Urlaubs in Tirol richtig intensiv auszuprobieren. Du kannst im Hochseilgarten klettern, Bungeespringen, Canyoning ausprobieren oder zum Rafting auf den Inn. Wassersportliebhaber kommen nicht zu kurz. Das Angebot aus Sprungtürmen, Rutschen und dem Badesee ist längst nicht alles: Lass dich doch einmal mit einem Cannonball in den See katapultieren oder teste die einzige Wakeboard-Anlage des ganzen Landes. An schwingenden Lianen und der Zipline kannst du deine Höhentauglichkeit testen und dich am Ende des Tages bei Musik, Drinks und gutem Essen in der Chill-Out-Area verwöhnen lassen.

Wolfsklamm im Karwendelgebirge

Nicht von Menschenhand, sondern durch pure Natur geschaffen: Die Wolfsklamm entstand durch das Wasser des Stallenbachs im Karwendelgebirge. Erst später wurde ihr Bestehen durch die Gründung des Klosters St. Georgenberg ergänzt. Wenn du die Wolfsklamm besuchen möchtest, solltest du gutes Schuhwerk mitbringen. Ob du geübt im Wandern bist oder nur gelegentlich zu Fuß die Welt erkundest, spielt für die Klamm keine Rolle – sie ist für jede körperliche Verfassung geeignet, solange du trittsicher bist.
Die Wege führen entlang der schroffen Felswände und zwingen dich regelmäßig zu Ruhepausen über dem rauschenden Wasser. Nimm dir die Zeit, um die Schönheit dieses Ortes komplett in dir aufzunehmen. In der Wolfsklamm kannst du Energie tanken und die ursprüngliche Umgebung genießen.

Ötzi-Dorf bei Umhausen

Wenn du deinen Urlaub in Tirol über die Sommermonaten planst und dich für alles rund um den Fund des Ötzis im Jahr 1991 interessierst, ist das Freilichtmuseum bei Umhausen, nördlich von Sölden, ein schönes Ausflugsziel. Du kannst dich einer einstündigen kostenfreien Führung anschließen und dir ansehen, wie das Leben in der Steinzeit sowie die Fundstelle des Ötzis ausgesehen haben. Für Kinder werden spezielle Thementage veranstaltet, die den kleinen Besuchern nahebringen, wie die Menschen früher gejagt, Nahrung zubereitet und gewohnt haben. Wie wurden Pfahlhütten gebaut? Wie sahen die damaligen Werkzeuge aus? Wie entstand aus Getreide ein Brot? Nach deinem Besuch im Ötzi-Dorf kannst du den nahegelegenen Stuibenfall besichtigen, dessen Wasser aus 159 Metern steil in die Tiefe rauscht.

Alpinarium in Galtür

1999 gab es einen gewaltigen Lawinenabgang in Galtür, bei dem viele Menschen ums Leben kamen, da der Ort überhaupt nicht auf eine solche Katastrophe eingestellt war. Damit dies künftig umgangen werden kann, wurde eine 19 Meter hohe Schutzmauer errichtet. In ihrem Inneren befindet sich das Alpinarium – ein Museum und Aufklärungsort über die natürliche Bewegung der Berge und die Entstehung von Lawinen. Zusätzlich hat es die Funktion einer Gedenkstätte für die damaligen Opfer und ist dadurch eine multifunktionale Einrichtung in Tirol geworden.

Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach

Auf einer großen Fläche entlang eines über drei Kilometer langen Rundweges sind die Tiroler Gehöfte aus früheren Zeiten ausgestellt. Sie zeigen, allen Altersklassen gerecht, das Leben der Bauern aus der Region und bringen durch zahlreiche Erlebnisstationen spielerische Lebendigkeit in das Lernen. Wie eine Kuh richtig gemolken wird oder die Tiroler Holzhütten gebaut werden, wird ebenso dargestellt wie die traditionellen Teile einer Tracht. Der Besuch eignet sich für einen Ganztagesausflug. Wenn ihr alles auf eigene Faust entdecken und ausprobieren möchtet, könnt ihr dies in eurem eigenen Tempo machen oder euch alternativ einem geführten Rundgang anschließen.

Das Ötztal

1600 Kilometer Wanderwege, 850 Kilometer Rad- und Mountainbikewege und über 250 Dreitausender: Das Ötztal hat jede Menge zu bieten und ist ein Muss bei deinem Tirol-Urlaub. Die Region hat auch für Kinder einige Highlights parat. So findest du den Abenteuerpark WIDIVERSUM, in dem dein Kind einen Zauberkristall suchen kann oder eine Apfelmeile, die mit interaktiven Stationen alles Wissenswerte rund um das Apfel-Thema aufgreift.

Wenn du alleine, mit deinen Freunden oder als Paar reist, könnt ihr zwischen entspannten Spaziergängen wie auch anspruchsvollen Wanderungen wählen. Zahlreiche Almhütten versorgen euch unterwegs mit den typischen Tiroler Schmankerln. Wenn eure Füße müde werden, könnt ihr mit den ganzjährig geöffneten Bergbahnen jederzeit eine Pause einlegen und die Rückwanderung einfach entspannt bei bester Aussicht aus der Seilbahn genießen. Kletter- und Hochseilgärten sowie actiongeladene Abenteuer auf dem Wasser warten ebenfalls im Ötztal auf dich. Wenn du etwas Besonderes erleben möchtest, kannst du mit einer der vorhandenen Gleitschirmschulen vom Berg in das Tal fliegen – ein Moment deines Tirol-Urlaubs, den du sicher niemals wieder vergessen wirst.

Beliebte Ausflüge und Aktivitäten in Tirol

Urlaub in Tirol: Urlaubsarten im Überblick

Tirol ist die ideale Destination für nahezu jede Art von Urlaub, weil die Vielseitigkeit der Region enorm viel ermöglicht.

  • Du kannst Tirol nur für ein paar Tage im Rahmen eines Kurzurlaubes besuchen – trotzdem wirst du so viel erleben, dass dir deine Aufenthaltsdauer viel länger erscheint.
  • Wanderurlaube sind in der Region ohnehin beliebt – das große Wanderwegenetz und die hervorragende touristische Anbindung ermöglichen dies. Neben Wanderungen auf eigene Faust kannst du dich auch geführten Touren anschließen und dir durch einen professionellen Bergführer nebenbei noch die Flora und Fauna zeigen lassen.
  • Eine weitere und zugleich besondere Form des Reisens ist ein Genussurlaub. Auch diesen kannst du in Tirol erfolgreich verleben: Tiroler Schinken, Bergkäse, Wein aus regionalen Trauben und die urigen Gasthütten mit grandioser Aussicht wollen ausprobiert werden.
  • Familienfreundlich ist Tirol ohnehin – für einen Familienurlaub ist Tirol ein wunderbares Ziel. Sie können viele Sehenswürdigkeiten selbst entdecken und dadurch vieles erlernen. Die Museen sind auch für die Kleinsten ansprechend gestaltet, sodass garantiert keine Langeweile aufkommt.
  • Wenn du mit deinen Freunden reist und auf der Suche nach Abenteuerurlaub bist, ist Tirol ebenso dein Reiseziel. Nicht nur in der Area47, sondern auch in den Skigebieten oder auf den Almen bekommst du extravagante Möglichkeiten geboten, die deine Nerven kitzeln.
  • Wellnesshotels gibt es in großer Vielzahl und mit einem breiten Angebot, wenn du auf der Suche nach einem Wellnessurlaub mit Entspannung, Erholung und ein wenig Ruhe bist. Von reinen Aufenthalten, an denen du dir dein Verwöhnprogramm vor Ort auswählen und zubuchen kannst, bis hin zu Wellness-Arrangements ist das Angebot breit aufgestellt. Saunen, ein Hallenbad, Dampf- und Infrarotkabinen sowie Fachpersonal für Massagen und andere Anwendungen gehören in den Wellnesshotels zur Grundausstattung.
  • Selbstverständlich ist Tirol auch ideal für einen winterlichen Skiurlaub. Ganz egal, ob du Rodeln, Langlaufen, Pistenabfahrten machen, Steilhänge oder Snowboard fahren willst: Tirol ist schneesicher und hat bestens präparierte Pisten. Das größte Skigebiet ist St. Anton am Arlberg, aber auch alle anderen sind hervorragend ausgebaut und verfügen über Pisten für alle möglichen Fähigkeiten und Schwierigkeitslevel.

Unterkunftsmöglichkeiten für einen Urlaub in Tirol

Kinderhotels

Diese Variante ist ideal, wenn ihr im Familienurlaub seid. Alles ist speziell auf die kleinen Gäste ausgerichtet, so gibt es oftmals Kinderbuffets, Angebote für stundenweise Betreuung in altersgerechten Gruppen und jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten, Spielplätze am Hotel und weitere Angebote für Kinder.

Wellnesshotels

Wenn Erholung im Mittelpunkt deines Tirol-Urlaubs stehen soll, bist du in einem Hotel mit großem Spa-Bereich perfekt aufgehoben. Du kannst den Wellnessbereich jederzeit nutzen und dich entsprechend deiner eigenen Bedürfnisse wieder auf eine gesunde innere Mitte bringen. Ein Angebot an zubuchbaren Behandlungen erweitert das ohnehin vorhandene Spa-Gefühl. Viele Wellnesshotels in Tirol haben eine hervorragende Aussicht auf die umliegenden Berge, während du dich so richtig verwöhnen lässt.

Hotels

Du nächtigst in komfortabel ausgestatteten Zimmern, hast Frühstücks- und Zimmerservice und meist auch die Option, Abendessen im Rahmen einer Halbpension zu buchen oder dieses spontan vor Ort im hoteleigenen Restaurant einzunehmen. Hotels bieten einen gewissen Rundum-Sorglos-Service, da das Rezeptionspersonal jederzeit deine Fragen beantworten kann und viele Wünsche ermöglicht, die sich in deinem Urlaub eventuell ergeben.

Ferienwohnung oder Ferienhaus für Selbstversorger

Du hast keine Lust auf andere Urlauber, möchtest gerne für dich sein und benötigst auch niemanden, der dir deine Mahlzeiten vorbereitet? In Ferienwohnungen oder Ferienhäusern, die es in Tirol in großer Zahl gibt, kannst du im eigenen Rhythmus urlauben, selbst kochen und dich in einer komplett ausgestatteten Wohnung ausbreiten.

Hütten für Selbstversorger

Mitten in der Natur, rustikal-einfach ausgestattet und typisch Österreich: Blockhütten in Tirol sind meist abgeschieden, dafür aber inmitten einer idyllischen Umgebung und weit entfernt von Lärm und Trubel. Du besinnst dich auf die wesentlichen Sachen, kochst und versorgst dich selbstständig und bist dabei absolut naturnah. Im Gegensatz dazu kannst du in Tirol auch Luxushütten buchen – diese sind umfangreicher ausgestattet und meist mit Whirlpool und Gästeservice verknüpft.

Campingplätze

Mit Zelt oder Wohnmobil unterwegs, findest du in Tirol genügend Campingplätze, auf denen du einen Stellplatz buchen und flexibel weiterreisen kannst, sobald du an einen neuen Ort möchtest. Oft findest du sie an einem See, was die ideale Reisezeit für diese Unterkunftsart unterstreicht: Den Sommer.

Bio-, Fasten- und Yogahotels

Du verfolgst konkrete Ernährungsziele oder blühst im Yoga absolut auf? Tirol ist auch auf diese Zielgruppe eingestellt und bietet mit Yoga- oder dem Bio- und Fastenprinzip harmonierende Unterkünfte an. Ernährungsberater und Yogalehrer ergänzen den herkömmlichen Aufenthalt durch Aktionstage oder Beratungsstunden, sofern du dies wünschst.

Sporthotels

Wenn du sportbegeistert bist und dies auch im Urlaub nicht schleifen lassen willst, sind spezielle Sporthotels eine hervorragende Unterkunftsvariante für dich. Ein erstklassig ausgestattetes Fitness-Ensemble wird deine Reise genauso untermalen wie buchbare Personal Trainer oder spezielle Fitness-Einheiten mit Fachpersonal.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub in Tirol?

Tirol ist geprägt durch mediterrane, kontinentale und atlantische Wettereinflüsse, sodass du in den verschiedenen Regionen total unterschiedliches Wetter haben wirst. Um die beste Reisezeit für deinen Urlaub herauszufiltern, solltest du zunächst wissen, welchen Charakter deine Reise bekommen soll.

  • Für einen Badeurlaub in Tirol eignen sich die Monate Juni bis August, wobei die Sommer recht feucht und somit schwer planbar sind. Reise dann am besten mit Alternativen zum Baden, falls das Wetter nicht mitspielt.
  • Aktivitäten im Freien wie Wandern, Klettern oder Touren mit dem Rad sind ab Mai bis in den September hinein möglich. Generell ist der Herbst in Tirol relativ trocken und oft noch warm, sodass sich alle Ausflüge draußen gut realisieren lassen.
  • Recht unbeständig und dadurch gut für wetterunabhängige Reisen wie Wellnessaufenthalte, ist das launische Tiroler Frühjahr. Oft durch Temperaturstürze geprägt, kann es trotzdem auch schöne Tage geben, die du dann spontan bei einem Ausflug verbringen kannst.
  • Tirol ist schneesicher, wodurch dein Winterurlaub ab November bis in den März hinein von guten Schneelagen und besten Pisten gezeichnet sein wird. Die Seilbahnen laufen uneingeschränkt und die Hütten sind für deftige Mahlzeiten nach dem Skifahren und Aprés Ski-Sessions vorbereitet.
Urlaub.atUrlaub in Tirol